Wie kann man die Calder gewinnen?

Seit dieser Saison spielt Damien Brunner bei den Detroit Red Wings und gilt in NHL in vielen Bereich als „Neuling“. Trotzdem führt ihn die National Hockey League nicht als „rookie“, sondern Brunner wird bereits in seiner ersten Saison als „veteran“ geführt und kommt somit nicht für die Auszeichnung „rookie of the year“, welche die NHL jedes Jahr verleiht in Frage. Dies hat einen einfachen Grund – Damien Brunner ist schlicht und einfach zu alt. Leider wurde dies in den Schweizer Medien nicht korrekt beschrieben und wird hiermit wiederlegt….

hi-res-160599963_display_image

Die Calder Memorial Trophy wird jedes Jahr an den „rookie“ verliehen, welcher am meisten herausstach. Sie wird seit 1933 verliehen und ist die einzige Trophäe der NHL, welche lediglich einmal gewonnen werden kann.

10221_calder

Um jedoch als „rookie“ zu gelten und somit zu dem Kreis der Spieler zu gehören um diese Spieler-Auszeichnung zu erhalten muss der Spieler gewisse Kriterien erfüllen. Eine sind die Anzahl gespielter Spiele:

  • Ein Spieler darf nicht mehr als 25 Spiele in einer einzigen Saison, oder aber 6 oder mehr Spiele in den zwei vorausgehenden Saisons in einer „major professional sports league“ gespielt haben.

Es ist aber klar, dass die NHL lediglich sich als eine „major professional sports league“ sieht und somit Spiele in Europa nicht zählen. Ansonsten hätten Spieler wie Alexander Ovechkin, oder Evgeni Malkin die Calder nicht gewinnen können, da beide bereits mehrere Saisons in der höchsten russischen Liga gespielt hatten. Diese Regel verhinderte es, dass Wayne Gretzky die Calder nicht gewinnen konnte, da er das Jahr vorher bereits eine gesamte Saison in der World Hockey Association (WHA) gespielt hatte und diese als einzige Liga von der NHL als „major professional league“ anerkannt wurde. Es heisst, dass diese Regel angewandt wurde, um genau zu verhindern, dass Wayne Gretzky diese Trophäe erhielt, da er sich mit 17 gegen die NHL entschied und in die WHA wechselte….
Ein weiteres Kriterium ist das Alter:

  • Ein Spieler darf am Stichtag des 15. Septembers der jeweiligen Saison sein 26. Altersjahr noch nicht erreicht haben.

Dies ist die sogenannte Sergei Makarov-Regel. Der Russe ist mit 31 Jahren der älteste Spieler, welcher die Calder Trophy je gewonnen hat. Nach seiner Auszeichnung wurde die Alters-Regel eingeführt, welche nun auch auf Damien Brunner zutrifft. Am 15. September 2012 (dem eigentlich Start der NHL-Trainingscamps ohne den berüchtigten Kampf um einen neuen Gesamtarbeitsvertrag) war er bereits 26.

Somit bleibt es Damien Brunner verwehrt, die Calder je zu erhalten. Ebenfalls aus dem Rennen ausgeschieden ist Nino Niederreiter, welcher zwar vom Alter her reinpassen würde, allerdings hat er in der 2011-2012 Saison 55 Spiele in der NHL gespielt. Sven Bärtschi hingegen kommt zur Zeit noch mit ach und krach um die Kriterien herum und wird, wenn die Saison jetzt enden würde, noch als „rookie“ gelten. Die Flames haben ihn nach 10 Spielen in die AHL gesendet, vom Alter her passt es sowieso und da er in der 2011-2012 Saison lediglich 5 Spiele gespielt hat, passt auch das.

Vielleicht erleben wir nächste Saison tatsächlich den ersten Schweizer Calder Trophy-Gewinner?